Themenabend am 16.05.2013

Responsive Design
damit die Website auf allen Devices optimal dargestellt wird

Das Internet wandert nach und nach vom Desktop-PC auf mobile Endgeräte. Tablet-PCs und Smartphones werden mit unterschiedlichsten Bildschirmauflösungen entwickelt. Wie können Marken, Unternehmen, etc. darauf reagieren, um ihre Websites optimal darzustellen? Responsive Webdesign bietet hier eine interessante Möglichkeit, denn es deckt diverse Endgeräte mit – technisch gesehen – einer Website ab. Christian Heidemann erklärt die Besonderheiten von Responsive Webdesign, was es auszeichnet und vor allem welche neuen Anforderungen es an Konzepter und Designer stellt. Darüber hinaus erläutert sein Vortrag die Veränderungen im Workflow eines Responsive Design Projekts gegenüber »normalen« Website-Projekten und zeigt aber auch auf, dass Responsive Webdesign nicht immer die Allheil-Strategie ist.

 Christian HeidemannChristian Heidemann ist tätig als Senior Art Director mit dem Schwerpunkt Konzept- sowie Designentwicklung im Digitalbereich für große, kleine, feine Agenturen, Marken und Unternehmen. 1997 kam Christian Heidemann durch die Ausbildung zum Fotografen in Kontakt mit den digitalen Medien. Nach der Ausbildung ging es direkt rein in das Agenturleben. Nach einigen Stationen in Agenturen und freiberuflicher Tätigkeit für z.B. Fork Unstable Media, Deepblue Network AG, Jung von Matt, ist Christian Heidemann seit 2011 als Senior Art Director für Scholz & Volkmer tätig. Neben dem Beruf und jenseits des Tellerrandes: Konzeption/Organisation von Ausstellungen wie beyond STREET ART oder all over the kiez und Mitbetreiber der Galerie Revolver in Düsseldorf.

Termin: 16. Mai 2012
Beginn Abendvortrag: 19:00 Uhr
Kreativstammtisch ab ca. 20:30 Uhr

Der Teilnahme am Abendvortrag ist kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen.

Ort:
Ständige Vertretung Dortmund
Hoher Wall 15
44137 Dortmund
staendigevertretungdortmund.de

Um eine Anmeldung zum Abendvortrag wird gebeten bis Dienstag, den 14. Mai unter
langerdonnerstag.de/anmeldung

Der Lange Donnerstag wird vom LaDo-Team und der AGD Regionalgruppe Dortmund/Ruhr organisiert.

Neuen Kommentar hinzufügen