Themenabend am 20.02.2014

Check in here
Foursquare und standortbasierte Dienste

Foursquare ist einer von vielen standortbasierten Diensten (Location Based Services). Die Community zählt weltweit rund 45 Millionen Nutzer, doch in Deutschland ist sie noch nicht so richtig angekommen. Trotzdem checken immer mehr Nutzer ein - das heißt sie teilen über Apps mit, wo sie sich gerade befinden. Allein Foursquare kann 5 Millionen Check-ins pro Tag verzeichnen. Dazu kommen Check-ins auf Facebook und Yelp. Oder Nutzer laden Bilder bei Instagram hoch und fügen den Standort (via Foursquare) hinzu. Und die Liste der standortbasierten Dienste und Apps wächst täglich.

Foursquare - Check in here!

Wer sich bisher wenig mit standortbasierten Diensten beschäftigt hat, steht etwas verwundert da:

  • Was ist Foursquare überhaupt?
  • Was wollen die mit meinen Daten?
  • Was hab ich eigentlich davon?
  • Was haben die Firmen davon?
  • Will und brauche ich das überhaupt?

Achim Hepp gibt eine kleine Einführung in die gar nicht mal so junge Historie der standortbasierten Dienste. Der Vortrag gibt einen Überblick, was heute so alles passiert, wo der Weg hingeht und wer was wie und wo mit den angesammelten Daten anfängt.

Achim HeppAchim Hepp entschied er sich 2010 wieder selbstständig zu sein (achimhepp.de). Seitdem berät er Unternehmen bei den Themen Social Media, Markenbildung und Internationalisierung. Getrieben durch die rasante Entwicklung und Möglichkeiten mobiler Endgeräte wie Smartphones und Tablets hat er sich dabei schon früh auf Location Based Services und mobiles Marketing spezialisiert. Seit 2012 betreibt Achim Hepp das Onlinemagazin allesfoursquare und ist Veranstalter unterschiedlicher Events rund um dieses Thema.

 

Termin: Donnerstag, 20. Februar 2014
Beginn Abendvortrag: 19:00 Uhr
Kreativstammtisch ab ca. 20:30 Uhr

Der Teilnahme am Abendvortrag ist kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen.

Ort:
Ständige Vertretung Dortmund
Hoher Wall 15
44137 Dortmund
staendigevertretungdortmund.de

Um eine Anmeldung zum Abendvortrag wird gebeten bis Dienstag, den 18. Februar unter
langerdonnerstag.de/anmeldung

Der Lange Donnerstag wird vom LaDo-Team und der AGD Regionalgruppe Dortmund/Ruhr organisiert.

Neuen Kommentar hinzufügen