Leider muss der kommende Lange Donnerstag am 16. Oktober abgesagt werden. Wir bleiben mit Kristina Wißling in Kontakt und versuchen, die Veranstaltung in 2015 nachzuholen.

Themenabend am 16.10.2014

It's Not Your Mother's Origami
Falttechniken für Forschung und Industrie

Was haben, Blech, Textil, Beton, und Faserverbundkunststoffe gemeinsam? Man kann Sie falten. Während Origami viele Jahrhunderte, und die Wissenschaft der Mathematik viele Jahrtausende alt ist, haben die beiden Disziplinen erst die letzten Jahre begonnen miteinander zu agieren. Die Möglichkeiten sind vielfältig, komplex und faszinierend.

Unterschiedliche Falttechniken können angewendet werden, um zu einzigartigen und effizienten Lösungen in industriellen Anwendungen zu führen. Mit Werkzeugen wie der Mathematik, Geometrie, oder Physik führen nun ursprüngliche künstlerische Anwendungen in so manche unerwartete Richtung. Anwendungen durch Falttechnik bringen deutliche Vorteile für industrielle Anwendungen als herkömmliche Techniken. Gefaltete Strukturen basierend auf Origami-Prinzipien haben zu konkreten Anwendungen in der Raumfahrtindustrie, Unterhaltungselektronik, Gesundheitsbranche und Sicherheitstechnik gefunden, um nur einige Beispiele zu nennen.

Dipl.-Designerin Kristina Wißling

Die Dipl. Designerin Kristina Wißling ist Spezialistin für unterschiedliche Falttechniken und die Konstruktion von Faltplänen und unterstützt Kreativunternehmen, Kunstausstellungen, sowie die Forschung und Entwicklung von Industrieunternehmen und Universitäten. 2010 war sie Preisträgerin im Wettbewerb der Kultur- und Kreativpiloten der Bundesregierung und wurde 2011 eine der „100 Frauen von morgen“ - Land der Ideen.

Neuen Kommentar hinzufügen