Themenabend am 19.09.2013

Cryptoparty
Verschlüsseln leicht gemacht

Längst ist Sicherheit im Internet mehr als ein Steckenpferd paranoider IT-Profis. Alle haben Daten von sich, die besser nicht bekannt werden, und sei es nur die Konto-PIN. Andere sorgen sich darum, dass Google und Facebook zu viel über sie wissen, und wiederum Andere fühlen sich unwohl beim Gedanken, dass jemand ihre Mails mitliest.

Perfekte Sicherheit kann es nicht geben, aber wenigstens gibt es Programme, die das digitale Leben erheblich sicherer gestalten. Meist lassen sie sich sowohl leicht installieren als auch benutzen, aber gerade Laien möchten nicht lange Fachartikel lesen, sondern wollen einfach an ihrem Gerät gezeigt bekommen wie es geht. Genau dafür gibt es die Cryptoparty.

Auf einer Cryptoparty gibt es nicht viel Theorie, sondern es geht darum, den Besuchern zu helfen, auf ihren eigenen Rechnern die ersten Schritte mit Sicherheitssoftware zu gehen. Konkret geht es darum, Festplatten und USB-Sticks zu verschlüsseln, Mails zu verschlüsseln, anonym zu surfen, Passworte zu verwalten und sicher zu chatten. Nach einem kurzen Einführungsvortrag bekommen die Teilnehmer Gelegenheit, in Arbeitsgruppen die vorgestellten Programme auf ihren mitgebrachten Geräten zu installieren und auszuprobieren. Das Betriebssystem ist dabei egal: Ob Windows, Mac OS oder Linux; überall kann verschlüsselt werden.

 

Termin: 19. September 2013
Beginn Abendvortrag: 19:00 Uhr
Kreativstammtisch ab ca. 20:30 Uhr

Der Teilnahme am Abendvortrag ist kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen.

Ort:
Ständige Vertretung Dortmund
Hoher Wall 15
44137 Dortmund
staendigevertretungdortmund.de

Um eine Anmeldung zum Abendvortrag wird gebeten bis Dienstag, den 17. September unter
langerdonnerstag.de/anmeldung

Der Lange Donnerstag wird vom LaDo-Team und der AGD Regionalgruppe Dortmund/Ruhr organisiert.

Neuen Kommentar hinzufügen